Finanzierung leicht gemacht

Der nächste Wandertag steht an und es gibt dieses eine Thema, was allen Beteiligten nicht mehr aus dem Kopf geht: „Wie finanzieren wir den Wandertag eigentlich“ und was darf er überhaupt kosten ? Bei vielen Events ist „Geiz“ nicht immer geil.

Vielen Pädagoginnen und Pädagogen ist gar nicht bewusst, wie viele verschiedene Möglichkeiten es gibt, einen Projekttag zu finanzieren und machen sich das Leben unbewusst schwer. Durch die verschiedenen Förderprogramme ist es sogar möglich, Schulausflüge für die Schülerinnen und Schüler kostenfrei zu organisieren.

Um dieser Frage einen Plan entgegenzustellen, haben wir einige Tipps zusammengestellt. In unserem neuen, kostenlosen Buch „How to Wandertag“ gibt es ein ganzes Kapitel über die Finanzierung von Wandertagen. Dazu später mehr…

  1. Trödelmarkt oder Basar

Gerade bei Projekten die etwas kostspieliger sind, wie zum Beispiel eine Klassenfahrt oder eine Projektwoche, ist es von Vorteil, wenn ein paar Euros mehr in der Klassenkasse sind. In vielen Städten können auf Wochenmärkten oder Trödelmärkten Stände zu günstigen Konditionen angemietet werden. Viele Veranstalter verzichten sogar ganz auf eine Gebühr bei Schulklassen.

Im Keller oder Dachboden lassen sich immer ein paar alte Spielzeuge, CD, Elektronik und Krimskrams finden, der noch gut in Schuss ist und sich über ein neuen Besitzer freuen würde. 

Alternativ kann auch noch zusätzlich jeder einen Kuchen backen, der neben dem Stand mit angeboten wird.

Die Gewinne aus dem Verkauften Trödel gehen eins zu eins in die Klassenkasse für das gemeinsame Ziel ein.

Unser Geheimtipp: Bastelt große Plakate, die Ihr rings um euren Stand anbringen könnt. Damit sehen die anderen Menschen gleich, dass sie einen guten Zweck unterstützen können und haben vielleicht noch den einen oder anderen Euro für eure Spendenbox parat.

  1. Fördergelder!

Es gibt verschiedene Vereine, Stiftungen oder offizielle Stellen von Landesregierung oder der Europäischen Union, an die Ihr euch wenden könnt, wenn es um die Finanzierung von Bildungsausflügen geht. Hier kommt es jeweils im Einzelnen auf eurer Programm an - informiert euch bei den kommunalen Stellen, welche Möglichkeiten der Förderung bestehen!

In Berlin zum Beispiel hat jede staatliche Schule einen Verfügungsfond, mit dem die Schulleitung Renovierungsarbeiten, Schulprojekte, Instandhaltungsarbeiten und auch Schulausflüge bezahlen kann. 

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Finanzierungs-Möglichkeiten, die einer Schulleitung zur Verfügung stehen. Zum Beispiel können externe Bildungsausflüge über die Personal Kosten Budgetierung abgerechnet werden.

In Berlin hat fast jeder 4 Schüler einen Berlinpass. Für Schülerinnen und Schüler, die in Besitz eines gültigen Berlinpasses sind, übernimmt der Staat die Kosten für jeden Schulausflug. Gut zu wissen ist dabei, dass es keine Rolle spielt, wie teuer der Schulausflug ist.

Unser Tipp: Das Thema mit den Fördergeldern ist sehr kompliziert. Ständig kommen neue Möglichkeiten, Projektgelder zu beantragen hinzu. Da fällt es sehr schwer, den Überblick zu behalten. Unsere Berater sind immer auf dem neusten Stand und helfen gerne weiter. Rufen Sie uns an!

  1. Think Big!

Unter dem Motto Think Big (denkt groß) ist es sehr einfach an sehr günstige Preise für Eintrittskarten und Freiplätze zu kommen. 

Es empfiehlt sich immer, nach einem Massenrabatt oder ähnlichen Rabatten zu fragen. Viele Anbieter geben bis zu 40% auf große Gruppen.

Die Tickets, die übrig bleiben, können dann an eine Parallelklasse oder Nachbarschule abgeben werden.

So bietet unsere Event-Plattform "Wandertag.net" zum Beispiel immer die günstigsten Preise an. Wir kaufen Eintrittskarten und Tickets im großen Stil und finanzieren diese vor. Die Tickets, die ihr nicht braucht, stellen wir in unsere Plattform für andere Schulen ein. Dies machen wir komplett kostenfrei.

Gerne beraten wir zu diesem Thema ausführlich.

​Kostenloses Handbuch für Pädagogen

​Mit diesen Neuen pädagogichen Tipps wird Ihr nächster Schulausflug zum SUPER Event: Ihre Schüler werden es Ihnen danken 

​Neuste Beiträge:

​Jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Das Kostenlose Handbuch sichern: Mit diesen Tipps wird der nächste Schulausflug ein SUPER Event!

​Das Brandneue Handbuch zum Sofort Download:

  • Die 5 besten Tipps für den perfekten Schulausflug: Langweilige Schülergesichter waren gestern!
  • Die besten Fördermöglichkeiten für Ihre Projekte: Sparen Sie bares Geld bei der Realisierung Ihrer Projekte
  • 30,00€ Gutschein für die Klassenkasse

Kostenloser Schulausflug

  1. Smoothie, Kuchen und co für eure Klassenkasse 

Das habt Ihr bestimmt schon einmal gemacht. Jeder aus der Klasse bringt einen Kuchen, Muffin oder anderes Gebäck mit und die Schülerinnen und Schüler verkaufen dieses in der großen Pause. Die Einnahmen kommen selbstverständlich der Klassenkasse zu gute.

Dieses Konzept gibt es bereits seit mehreren Jahrzehnten! Gerade deswegen empfehlen wir einmal umzudenken und etwas besonderes zum Verkauf auf dem Pausenhof anzubieten.

So eignen sich aktuell frische Smoothies sehr gut. Diese könnt Ihr aus günstigen tief-kühl Produkten ganz einfach selber herstellen.

Es ist immer zu empfehlen 3-4 Tage vorher Schilder in der Schule aufzuhängen, damit die Schülerinnen und Schüler an das nötige Kleingeld denken. Im Idealfall sollten am Tag vorher noch einmal in der großen Pause daran erinnert werden, dass es morgen etwas Leckeres zu kaufen  gibt.

Finanzierung leicht gemacht:


In unserem Buch „How to Wandertag“ finden sich noch mehrere Möglichkeiten zur Finanzierung. Das Kapitel mit den Fördergeldern behandeln wir ausführlicher und geben Ihnen konkrete Finanzierungs-Beispiele an die Hand!


Wir wünschen Ihnen Viel Spaß auf dem nächsten Schulausflug, 


Ihr Team von Wandertag.net.